Leute, Lifestyle & Lust am Genuss

CITRUS

Telefon 06131/216715 Rheinstraße 2 55116 Mainz  •  Mo–Do, So: 10:00 – 01:00 Uhr, Fr–Sa: 10:00 – 02:00 Uhr

citrus KoMpakt

Die Idee

Eine Residenz für alle Sinne. In antiken Mauern, mit exklusivem Ambiente und stilsicherem Interieur. Unmittelbar am Rhein und seiner Promenade gelegen. Heimathafen und Fenster zur Welt. Hier trifft der diskrete Charme der Architektur auf historische Grandezza, urbanes Flair und Mainzer Gastfreundschaft.

 

Seit 2001 kontinuierlich als Szene-Treff etabliert, hat das denkmalgeschützte Gastro-Unikat mit seiner Neugestaltung durch Judith Hillebrand an Klarheit, Konzept, Originalität und kulinarischer Stringenz gewonnen.

 

Das Citrus hat sich bewegt und bewegt noch intensiver: Es ist erwachsen geworden. Und steht für Lebensgefühl, Atmosphäre, Sexiness und Genuss.

Citrus: turbulente Geschichte und Geschichten

 

17. Jahrhundert | Im Trubel nach dem 30-jährigen Krieg lässt Erzbischof von Schönborn Mainz zur zusammenhängenden Festung ausbauen.

– schönes Bild: das heutige Citrus als Trutzburg der ollen Bastion Franziskus.

– unschön: es wird auch Pferdestall, Schwamm drüber!

 

18. Jahrhundert | Jetzt überstehen die ehrwürdigen Mauern die Hoch-Zeit des Barock, das Ende des Mainzer Kurfürstentums  – und Napoleons prunke Bauwut im französisch besetzten „Mayence“. „Le Citrus“ ? – keine wirkliche Alternative!

 

19. Jahrhundert | Hier kommt die Hessische Ludwigsbahn – wie immer ca. 100 Jahre später. Aber sie eröffnet 1853 den ersten Meenzer Bahnhof und das Citrus in spe ist Teil davon.

 

20. Jahrhundert / heute | Der Natursteinbau wird zur städtischen Fruchthalle umfunktioniert und bleibt es – bis die DB Cargo 1998 ihr neues Domizil eröffnet. 2001 endlich: die kulinarische Erweckung. Gut so.

Der einzige Weg, eine Versuchung loszuwerden ist – ihr nachzugeben!

Oscar Wilde (1854–1900), Schriftsteller

Online-Reservierung

  • X

    Am Montag, den 11.9., ist das Citrus wegen einer Veranstaltung ab 14 Uhr geschlossen.

klassische drinks im citrus-style

Die Bar

Erster Treffpunkt, Melting Pot, Capuccino-Bar, Gourmet-Ecke & Citrus Wineworld, After-Work-Anlauf zur blauen Stunde, Late-Night-Bar für den späten Flirt beim klassisch gemixten Cocktail – kurz: the place to be.

 

Hier schlägt der Puls des runderneuerten Citrus-Lebensgefühls. An einem geradlinig gestylten Tresen, der aus einem einzigen Baum gefertigt scheint und internationales Großstadtflair verströmt.

 

Event im Event

Im Rhythmus eingegroovt von einem kontinuierlich kreisenden „Spirituosen-Schrein“, der sich zum Event im Event rotiert: ein eigens entworfener, patentgeschützter Paternoster, dessen selbstbewusst femininer Kunst-Background vom frühbarocken Maler Caravaggio inspiriert wurde.

 

Näheres dazu gerne ausführlich von unseren Barmännern, mit denen Sie ihre Drinks natürlich individuell besprechen – wie den Anzug beim Schneider Ihres Vertrauens.

Alter ist völlig irrelevant.
Es sei denn, Du bist eine Flasche Wein!

Joan Collins, „Denver Clan“

Dass hier die wahrscheinlich längste, exquisiteste Spirituosen-Auswahl der Stadt wartet, unterstreicht nur unseren Anspruch, Genuss, Qualität und bestmöglichen Service unter einem Dach zu kredenzen.

 

Vierzig (40!) verschiedene Gins? Bitte sehr! Erlesene Single Malts aus den schottischen Highlands? Der Paternoster präsentiert! Und nebenan wartet mit der „Champagner-Lounge“ eine Séparée der gepflegten (Lebens-)Art, um in intimer Runde zu feiern. Aber nicht nur.

URBANES GROSSSTADTFLAIR

 

Lunch oder Aperitif, Nachmittagstreff, Lounge-Ambiente oder urbanes Metropolenflair in der exquisiten Citrus Wineworld – hier, wo sich unter einem gewaltigen Kronleuchter das neue, klar strukturierte Raumkonzept spiegelt, pulsiert auch der coole, citrusfrische Lifestyle. Für Sie und Ihn.

 

Zwei kurze Schritte nach draußen – und Sie können Ihre Kaffees, Weine, Cocktails oder einen Prosecco im Schatten der kühlen Naturstein-Mauern genießen – allein, zu zweit oder gemeinsam mit Freunden, bei atmosphärischer Musik: Citrus-Feeling heißt nicht nur „Bleibt alles anders“, es steht für ein weltoffenes Kennenlernen – auf der weitläufigen Sommerterrasse oder im denkmalgeschützten Innen.

Ein Gemisch aus Whisky
und Soda verdirbt zwei gute Sachen.

Sir Charles Lamb (1775–1834), Essayist

Das Restaurant

DIE KÜCHE

 

Ein zentrales Stück unserer Philosophie. „Genuss für alle Sinne“. Ohne Fast Food oder Convenience-Schnellkochtopf. Zu fairen Preisen. „Hausgemacht“ ist für uns nicht nur Werbe-Etikett, sondern Pflicht. Und das Auge darf gern mitessen.

 

Wir haben das „Außen“ konsequent im „Innen“ fortgeschrieben. Die Klarheit und Raffinesse der neuen Architektur wird nun auch in unseren Küchenkreationen übersetzt – von den  geschnitzten Pommes (mit/ohne Trüffel-Öl) über den klassischen Citrus-Burger bis zum Lachs mit Vinaigrette und der hauseigenen Tarte.

 

Die Zutaten: Phantasievolles Handwerk und echte Passion für das, was Sie in exquisiter Atmosphäre genießen werden. Marktfrische, saisonale Produkte und Zutaten, wann immer möglich aus der Region. Mit Lust, Finesse und Experimentierfreude verarbeitet.

 

Wer nicht genießt, wird ungenießbar.

Hier geht es zu den Speisekarten

Konstantin Wecker (*1947), Liedermacher

Telefon 06131/216715 Rheinstraße 2 55116 Mainz  •  Mo–Do, So: 10:00 – 01:00 Uhr, Fr–Sa: 10:00 – 02:00 Uhr